Konzept

Martinusschule Oberstadt – eine von vier staatlich anerkannten Grundschulen (vertreten durch die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion, Annette Ernst) in Trägerschaft des Bistums Mainz (vertreten durch Kirchenschulrat Joachim Schneider).

Wir sind dreizügig, offen für Kinder christlicher Bekenntnisse, Ganztagsschule in offener Form und Schwerpunktschule seit 2011.

Unser Schulpatron: Sankt Martin

Sankt Martin, ein römischer Soldat, der mit einem frierenden Bettler einst seinen Mantel teilte, teilt nun mit uns seinen Namen.

Am Martinstag selbst, oder um den Martinstag herum, feiern wir unseren Schulpatron und gestalten einen Schultag im Zeichen des Heiligen Martins, der am Abend, nach einem Martinsumzug, am Martinsfeuer mit Weckmännern und Getränken endet.

Leitbild: Das Kind in der Mitte!

Das Kind steht im Zentrum unseres pädagogischen Handelns. Es ist ein Geschöpf Gottes und möchte in seiner Einmaligkeit, mit seiner Persönlichkeit und seiner Lebensgeschichte angenommen und respektiert werden. Die Lehrer sind Vorbilder vor allen Dingen in der Ausrichtung am Evangelium und verstehen ihre Arbeit als Dienst am Kind.

Lehrer, Kinder und Eltern bilden eine Erziehungsgemeinschaft.

Erziehungs- und Bildungsauftrag

Das Bildungs- und Erziehungsziel ist ausgerichtet am christlichen Menschenbild.

Über die im Schulgesetz verankerte Zielsetzung der Erziehung hinaus helfen wir als katholische Schule

• ein Leben aus dem Glauben heraus zu führen und so die Welt mitzugestalten,
• die dem einzelnen Menschen gegebenen Anlagen zu entfalten,
• zum Dienst an den Mitmenschen, an der Welt und am Reich Gottes zu befähigen.

Unter dieser Prämisse streben wir heute wie zur Zeit unserer Gründung an:

• die weitgehende Förderung jedes Kindes entsprechend seiner Begabung (Differenzierung),
• ein vielfältiges, lebendiges, zum Teil individualisiertes Bildungsangebot,
• möglichst enge Zusammenarbeit von Eltern und Lehrer/innen (Erziehungsgemeinschaft),
• Offenheit für unterschiedliche Lehrmethoden,
• Aufnahme von Kindern, deren Eltern mit den Grundsätzen der Schulen übereinstimmen.

Schwerpunktschule

Die Martinusschule Oberstadt ist seit dem Jahr 2011 Schwerpunktschule.
In Schwerpunktschulen werden  Grundschüler gemeinsam mit beeinträchtigten Kindern unterrichtet. Die Art der Beeinträchtigung reicht dabei von Lern-, Sprach- und Körperbeeinträchtigungen, über geistige Beeinträchtigungen, bis hin zu sozial-emotionalen Beeinträchtigungen der Kinder.

Broschüre des Landes RLP zum inklusiven Unterricht (BGS S. 15-18)

Unsere Schule von A-Z